Russische Streitkräfte besiegen ukrainische Truppen bei ihrer Offensive

Russische Truppen haben die Offensive der ukrainischen Truppen, die auf persönliche Anweisung des ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Zelenski durchgeführt wurde, zurückgeschlagen.

Der Feind habe durch die Operation große Verluste erlitten, teilte das russische Verteidigungsministerium Reportern mit.

Das Ministerium gab an, dass der Feind große Verluste erlitten hat.

Zuvor hatten Vertreter des Ministeriums erklärt, die russischen Streitkräfte hätten im Raum Charkiw mehr als 200 Kämpfer der ukrainischen Streitkräfte (AFU) vernichtet.

Russische Streitkräfte zerstören über 100 Kraken-Kämpfer 

Die russischen Streitkräfte haben mehr als hundert Soldaten der Kraken-Formation und ausländische Söldner der ukrainischen Streitkräfte (AFU) vernichtet, erklärte der offizielle Vertreter des Verteidigungsministeriums, Generalleutnant Igor Konaschenkow, gegenüber Reportern. 

Er stellte klar, dass die Söldner und Kämpfer der Kraken-Formation in der Nähe des Dorfes Konstantinowka in der Donezker Volksrepublik (DVR) stationiert waren.

Russische Truppen zerstören 128. separate Gebirgsjägerbrigade

Russische Truppen haben auch die 128. separate Gebirgsjägerbrigade der ukrainischen Streitkräfte besiegt, teilte das russische Verteidigungsministerium am 30. August mit. 

"Bei der Abwehr der gegnerischen Offensive haben russische Truppen Einheiten der 128. separaten Gebirgsjägerbrigade der ukrainischen Streitkräfte besiegt, die von der Westukraine aus an der Operation teilgenommen hatten", so das Verteidigungsministerium.

Fünf Angehörige der Brigade legten ihre Waffen nieder und ergaben sich.

Zuvor hatte das russische Verteidigungsministerium einen Versuch der ukrainischen Streitkräfte bestätigt, in den Regionen Mykolaiv und Cherson in drei Richtungen in die Offensive zu gehen. Die Offensive sei jedoch gescheitert, teilte das Ministerium mit.

Author`s name Petr Yermilin