Russland befürchtet Ausbruch der Cholera

Rospotrebnadzor (die staatliche russische Agentur für Gesundheit und Verbraucherrechte) empfahl den regionalen Verwaltungen, die Kategorien von Bürgern festzulegen, für die eine Impfpflicht gegen Cholera besteht, und dafür zu sorgen, dass die Krankenhäuser im Falle eines Choleraausbruchs auf Maßnahmen zur Bekämpfung der Epidemie vorbereitet sind.

  • Es wird empfohlen, bis zum 1. Juni Schulungen durchzuführen, um einen Algorithmus für die Zusammenarbeit zwischen den Behörden zu entwickeln.
  • Den Leitern der Exekutivbehörden der Gebietskörperschaften wird empfohlen, dafür zu sorgen, dass Krankenhäuser, Labors und andere medizinische Einrichtungen bis zum Beginn des Sommers Maßnahmen zur Seuchenbekämpfung ergreifen, falls Cholera-Patienten auftauchen.
  • Den Spitzenbeamten der Gebietskörperschaften wurde empfohlen, die Pläne für den sanitären Schutz der Gebiete zu ändern und dabei das Risiko der Ausbreitung der Cholera zu berücksichtigen. Es werden auch Maßnahmen zur Versorgung der Bevölkerung mit hochwertigem Trinkwasser empfohlen.
  • Die Bevölkerung sollte über Maßnahmen zur Prävention der Krankheit informiert werden.

Den Leitern der Rospotrebnadzor-Abteilungen in den Regionen Rostow, Woronesch, Belgorod, Kursk, Brjansk, Krasnodar, Krim und Sewastopol wird empfohlen, den Umfang der Überwachungsuntersuchungen zu erweitern und die Häufigkeit der Wasserproben zu erhöhen.

Cholera ist eine hoch ansteckende Krankheit, die zu schwerem, akutem, wässrigem Durchfall führen kann. Zwischen dem Verzehr von kontaminierten Lebensmitteln oder Wasser und dem Auftreten von Symptomen bei einer erkrankten Person vergehen 12 Stunden bis 5 Tage. Cholera betrifft sowohl Kinder als auch Erwachsene und kann unbehandelt innerhalb weniger Stunden zum Tod führen, heißt es auf der Website der Weltgesundheitsorganisation.

Cholera ist leicht heilbar. Die meisten Patienten können durch die rechtzeitige Verabreichung von oralen Rehydrierungssalzlösungen erfolgreich von der Krankheit geheilt werden.

Nach Schätzungen von Forschern treten jedes Jahr weltweit bis zu 4 Millionen Cholerafälle und 21.000-143.000 cholerabedingte Todesfälle auf.

Author`s name Petr Yermilin