Video: MMA-Kämpfer greifen mobilisierte Russen an

MMA-Sportler kämpfen mit mobilisierten Wehrpflichtigen - Video

MMA-Kämpfer der Promotions Hardcore und Arena Fighting griffen mobilisierte Wehrpflichtige in der Stadt Elektrostal in der Nähe von Moskau an. Der Vorfall ereignete sich, als die Wehrpflichtigen kamen, um Artikel zu kaufen, die sie vor ihrem Einsatz an der Front benötigten, berichtet der Telegrammkanal Mash.

Dem Bericht zufolge hatten die 21-jährigen Athleten Magomed Rabadanow und Schamil Rasakow einen Streit mit zwei mobilisierten Personen. Zunächst begannen die Männer zu streiten, doch die verbale Auseinandersetzung weitete sich zu einem Kampf aus.

Der Konflikt entzündete sich, als sich die Sportler negativ über die Mobilisierung und die spezielle Militäroperation in der Ukraine äußerten.

Die Anstifter der Schlägerei wurden unter dem Vorwurf des Hooliganismus in ein Untersuchungsgefängnis gebracht. Ihnen drohen bis zu sieben Jahre Gefängnis.

Author`s name Petr Yermilin
X