Putin hält bahnbrechende Rede im Kreml

Der russische Präsident Wladimir Putin eröffnete die mit Spannung erwartete Zeremonie im Kreml.

Nachfolgend finden Sie Thesen aus seiner Rede:

- Die Menschen haben ihre Wahl getroffen, dies ist der Wille von Millionen von Menschen, dies ist ihr unveräußerliches Recht, das in der UN-Charta verankert ist.

- Putin kündigte eine Schweigeminute zum Gedenken an die "Helden des russischen Frühlings", die "Donbas-Kriege" und die "Märtyrer von Odessa" an.

- 1991 haben Vertreter der Parteieliten, ohne das Volk zu fragen, die UdSSR zerstört. Es gibt keine Sowjetunion, sie kann nicht zurückgegeben werden, Russland braucht die Wiederbelebung der UdSSR nicht, wir streben sie nicht an.

- Die Menschen, die in Donezk, Luhansk, Cherson und Saporoschje leben, sind für immer unsere Bürger.

- Putin forderte Kiew auf, die Feindseligkeiten unverzüglich einzustellen und an den Verhandlungstisch zurückzukehren.

- Wir werden unser Land mit allen uns zur Verfügung stehenden Kräften und Mitteln schützen und alles tun, um die Sicherheit der Menschen zu gewährleisten. Dies ist die große Befreiungsmission unseres Volkes.

- Wir werden alle zerstörten Städte und Ortschaften wieder aufbauen. Wir werden Unternehmen, Infrastrukturen und Gesundheitssysteme entwickeln.

- Der Westen braucht Russland überhaupt nicht. Wir sind es, die Russland brauchen. Russland wird immer Russland sein, wir werden es verteidigen.

- Der Westen sagt immer, dass er für Ordnung und Regeln steht, aber wo sind diese Regeln? Solide doppelte oder sogar dreifache Standards, die für Dummköpfe gedacht sind. Russland wird nicht nach solchen Regeln leben.

- Der Westen will uns als Kolonie sehen, als eine Schar seelenloser Sklaven. Für sie ist unsere Philosophie eine direkte Bedrohung, und deshalb greifen sie unsere Philosophen an.

- Russophobie ist Rassismus.

- Die Vereinigten Staaten sind das einzige Land der Welt, das zweimal Atomwaffen eingesetzt hat. 

Putin beschuldigte die Angelsachsen der Sabotage an den Nordströmen:

- Sanktionen reichen den Angelsachsen nicht aus, sie sind zur Sabotage übergegangen, ja, sie sind dazu übergegangen, die gesamteuropäische Infrastruktur zu zerstören.

- Wollen wir wirklich Eltern Nr. 1, Nr. 2, Nr. 3 anstelle von Mama und Papa in Russland haben? Das ist doch völlig verrückt, oder nicht? Für uns ist das inakzeptabel.

- Die Welt ist in eine Periode revolutionärer Umwälzungen eingetreten, die von grundlegender Natur sind, sagte Putin.

- Der begonnene Zusammenbruch der westlichen Hegemonie ist unumkehrbar. Es wird nicht mehr so sein, wie es einmal war. Heute kämpfen wir dafür, dass niemand auf die Idee kommt, dass unser Volk, unsere Sprache und unsere Kultur aus der Geschichte ausgelöscht werden könnten.

- Unsere Werte sind Menschlichkeit, Barmherzigkeit und Mitgefühl. Jetzt brauchen wir die Konsolidierung der gesamten Gesellschaft, die auf Souveränität, Schöpfung und Gerechtigkeit beruht.

Putin schloss seine Rede mit den Worten: "Wir stehen für die Wahrheit, wir stehen für Russland."

Author`s name Petr Yermilin