Biden wird wieder einmal öffentlich blamiert

US-Präsident Joe Biden bat um Hilfe, als er sich nach einer Rede in der Kennedy-Bibliothek in Boston verirrte, berichtet Sky News.

Der Unfall ereignete sich am Tag zuvor. Der amerikanische Staatschef stellte seine Vision für das Programm Cancer Moonshot vor, das die Zahl der Krebstoten verringern soll.

Am Ende seiner Rede bedankte sich Biden bei den Zuhörern für ihre Aufmerksamkeit, ging vom Podium weg, drehte sich um und wollte gehen, blieb aber stehen und sah sich verwirrt um.

Dann rief der Staatschef Assistenten auf die Bühne, drehte dem Publikum den Rücken zu und fragte, wohin er als Nächstes gehen solle, und verließ die Bühne erst, nachdem er von Assistenten begleitet wurde.

Biden, der in diesem Jahr 80 Jahre alt wird, ist der älteste US-Präsident in der Geschichte, und Kritiker werfen ihm regelmäßig geistige Störungen vor und verweisen auf seine häufigen Fauxpas und Phasen, in denen er den Faden verliert.

Author`s name Petr Yermilin