Königin Elizabeth II. ist bewusstlos

Alle Kinder von Königin Elizabeth II. sind in Schottland angekommen. Prinzessin Anne ist auf dem schottischen Schloss Balmoral eingetroffen, wo Königin Elisabeth II. wohnt. Die Prinzen Edward und Andrew sind ebenfalls auf dem Weg nach Schottland, berichtet der Guardian.

Zuvor waren bereits der älteste Sohn der Königin, der Thronfolger Prinz Charles und seine Frau Camilla sowie Charles' ältester Sohn Prinz William nach Balmoral aufgebrochen. Williams Frau Kate Middleton und ihre Kinder blieben in London.

Das Flugzeug mit den Prinzen William und Edward landete in Schottland. Bis klar war, wer im königlichen Flugzeug saß, war die KRF23R das am meisten verfolgte Flugzeug auf Flightradar.

Prinz Charles kam früher an.

Die königliche Historikerin Anna Whitelock sagte gegenüber der BBC, dass die jüngste Erklärung des Buckingham Palastes den extremen Ernst der Lage verdeutlicht. Laut Whitelock ist das Ende nicht mehr weit entfernt.

Menschen versammeln sich in der Nähe des Buckingham Palastes in London.

Zuvor wurde berichtet, dass Ärzte ihre Besorgnis über den sich verschlechternden Gesundheitszustand der britischen Königin Elizabeth II. zum Ausdruck brachten. Die Königin wurde unter ärztliche Aufsicht gestellt.

Die ganze Welt verfolgt live, ob die Königin gestorben ist oder nicht. Merkwürdigerweise ist der Fahrplan für das, was nach ihrem Tod geschehen soll, in einem speziellen Dokument mit der Bezeichnung Operation London Bridge niedergeschrieben.

Das Dokument ist ein konkreter Aktionsplan:

  • Königin Elizabeth II. wird am neunten Tag in Westminster Abbey beigesetzt.
  • Prinz Charles wird gleich am nächsten Tag zum König erklärt.
  • Seine Krönung wird einige Monate später stattfinden.
  • Der persönliche Sekretär der Königin wird der erste sein, der ihren Tod bekannt gibt. Der Sekretär wird Premierministerin Liz Truss persönlich anrufen und ihr das Codewort "London Bridge is down" mitteilen, was bedeutet, dass die Königin gestorben ist.
  • Anschließend wird die Nachricht an alle Weltagenturen weitergeleitet.
  • Die BBC wird nicht das Recht haben, die Nachricht zuerst zu verkünden, wie sie es nach dem Tod des Vaters der Königin, George VI, getan hat.

Das Ableben von Königin Elizabeth wird ein historisches Ende des komplexen und kontroversen 20. Jahrhunderts markieren. Ein neuer historischer Abschnitt wird beginnen, der neue Helden, Tragödien und Siege mit sich bringen wird.

Die meisten britischen Quellen sind überzeugt, dass der Tod der Königin in den nächsten Stunden bekannt gegeben wird. Es heißt, die Königin sei bewusstlos; man warte darauf, dass sich alle Royals in Balmoral versammeln.

Author`s name Petr Yermilin