Weniger als ein Drittel der UN-Mitglieder unterstützt antirussische Erklärung zur Ukraine-Krise

Weniger als ein Drittel der UN-Mitgliedsländer haben die antirussische Erklärung zur Krise in der Ukraine unterzeichnet. Der Text des Dokuments wurde am Mittwoch, den 24. August, am Sitz der Organisation bekannt gegeben, berichtet RIA Novosti.

Von den 193 UN-Mitgliedern haben 54 die Erklärung zur Krise in der Ukraine unterstützt, darunter:

  • die USA,
  • das Vereinigte Königreich,
  • Albanien,
  • Australien,
  • Kanada,
  • Tschechische Republik,
  • Georgien,
  • Frankreich,
  • Japan,
  • Lettland,
  • Litauen,
  • Italien,
  • Spanien
  • und die Ukraine selbst.

Der Ständige Vertreter der Ukraine bei der UNO, Serhiy Kislitsa, verlas den Text des Dokuments.

Die Länder haben darin ihr Bedauern darüber zum Ausdruck gebracht, dass Russland seine spezielle Militäroperation in der Ukraine nicht eingestellt hat. Sie lehnten die Raketenangriffe Moskaus ab und verurteilten sie.

"Wir bleiben der Souveränität, Unabhängigkeit, Einheit und territorialen Integrität der Ukraine innerhalb ihrer international anerkannten Grenzen verpflichtet", heißt es in der Erklärung.

Die Verfasser des Dokuments forderten Russland außerdem auf, die Feindseligkeiten in der Ukraine unverzüglich einzustellen.

Author`s name Petr Yermilin