Nikolai Patruschew prognostiziert Staatsschuldenausfall in den USA

Die USA könnten ihre Staatsschulden nicht mehr bedienen, sagte der Sekretär des russischen Sicherheitsrates Nikolai Patruschew während einer Rede auf einer Online-Konferenz mit Kollegen aus den Ländern des Verbandes Südostasiatischer Nationen (ASEAN), berichtet TASS.

Patruschew zufolge übersteigt die Staatsverschuldung der USA derzeit 30 Billionen Dollar, während diejenige Japans 10 Billionen Dollar erreicht.

"Angesichts dieser Dynamik gibt es allen Grund zu der Annahme, dass diese Länder in absehbarer Zeit Probleme haben werden, diese Schulden zu bedienen", so Patruschew.

Letztlich, so Patruschew, werden die USA ihren Verpflichtungen gegenüber Russland nicht nachkommen. Das Finanzvermögen eines jeden Landes, das auf US-Dollar und Euro lautet, "wird einfach gestohlen werden", so der Sekretär des Sicherheitsrates der Russischen Föderation.

Patruschew wies auch darauf hin, dass die Lebensmittel- und Energiepreise in der ganzen Welt vor allem wegen der Druckerpresse in den USA und Europa gestiegen sind.

"Während der Pandemie gab es die größte Emission von Geldmitteln seit 40 Jahren. Die Vereinigten Staaten druckten 5,9 Billionen Dollar, Europa 2,9 Billionen Euro. Die Westler wälzen die vor diesem Hintergrund entstehende Inflationslast zynischerweise auf die Entwicklungsländer ab", so Patruschew.

Author`s name Petr Yermilin