Russland wirft die norwegische Konsulin Elisabeth Ellingsen raus

Die norwegische Konsulin Elisabeth Ellingsen muss Russland wegen ihrer russlandfeindlichen Äußerungen verlassen, teilte das russische Außenministerium nach einem Anruf beim norwegischen Botschafter in Moskau mit.

Konsul von Norwegen: "Ich hasse Russen!

"Am 4. August wurde der Botschafter des Königreichs Norwegen, Rune Resaland, ins russische Außenministerium einbestellt, wo wir ihm gegenüber unseren starken Protest im Zusammenhang mit dem inakzeptablen Verhalten der Konsulin des norwegischen Generalkonsulats, Elisabet Ellingsen, zum Ausdruck brachten, die sich am 6. Juli in einem Hotel in Murmansk beleidigende russophobe Äußerungen erlaubte", so das Ministerium in einer Erklärung. 

Moskau hat das Bedauern Oslos im Zusammenhang mit dem Vorfall zur Kenntnis genommen, aber Ellingsens weiterer Aufenthalt in Russland ist unmöglich, fügte das Ministerium hinzu. 

Ende Juli tauchte im Internet ein Video auf, das Ellingsen, eine Verwaltungsangestellte des norwegischen Konsulats in Murmansk, zeigt, wie sie Hotelangestellte beschimpft und ihren Hass auf Russen zum Ausdruck bringt. Der Skandal wurde ausgelöst, nachdem ein Hotelmanager Elisabeth Ellingsen gebeten hatte, zu warten, da ihr Zimmer gereinigt werden musste.

Laut der Sprecherin des Außenministeriums, Maria Zakharova, betrachtete das Ministerium Ellingsens Äußerungen als einen unerhörten Akt des Hasses.

Das norwegische Außenministerium drückte sein Bedauern über den Vorfall aus.

Author`s name: Petr Yermilin