Großbrand in einem riesigen Lagerhaus eines der größten russischen Online-Händler

Bei dem Großbrand im Lager von Ozon, einem der größten russischen Online-Händler, wurden elf Menschen verletzt und zwei ins Krankenhaus eingeliefert. Das Feuer breitete sich sehr schnell in dem riesigen Lagerhaus aus.

Das Lagerhaus befindet sich in der Region Moskau. Man geht davon aus, dass das Feuer bis zu 50.000 Quadratmeter des Gebäudes erfasst hat. Das Dach des Lagers stürzte teilweise ein.

"Um eine große Menge an Löschmitteln in die Ferne zu bringen, ist eine Feuerlöschstation im Einsatz. Darüber hinaus wurde ein Mi-8-Hubschrauber des russischen Ministeriums für Notfallsituationen in Alarmbereitschaft versetzt. Am Brandort warfen zwei Ka-32-Hubschrauber insgesamt 100 Tonnen Wasser auf das Gebäude ab", so das Ministerium für Notfallsituationen.

Der erste stellvertretende Leiter des russischen Ministeriums für Notfallsituationen, Alexander Chupriyan, und der stellvertretende Leiter der Abteilung, Ilja Denisov, trafen vor Ort ein, um die Löscharbeiten zu koordinieren. Der Gouverneur des Moskauer Gebiets, Andrej Worobjow, teilte auf Telegramm mit, dass die Einsatzleitung am Ort des Geschehens stationiert sei.

"Wir haben die Situation unter Kontrolle. Zunächst einmal mussten wir die Menschen evakuieren. Jetzt ist es unser oberstes Ziel, eine weitere Ausbreitung des Feuers zu verhindern", so der Pressedienst des Gouverneurs und der Regierung des Moskauer Gebiets gegenüber RBC.

Nach vorläufigen Angaben brach das Feuer aufgrund eines Verstoßes gegen die Sicherheitsvorschriften aus.

Etwa tausend Mitarbeiter wurden aus dem Gebäude evakuiert, aber elf Menschen wurden verletzt. Zwei von ihnen wurden in einem mittelschweren Zustand ins Krankenhaus eingeliefert.

Das Gebäude und der Inhalt der brennenden Lagerhallen sind bei Versicherungsgesellschaften versichert, die Mitglieder der Allrussischen Union der Versicherer sind. Die Versicherungssumme beläuft sich auf 17 Milliarden Rubel, sagte Igor Yurgens, Präsident des VSS, gegenüber RBC. Das Gebäude selbst ist für 6 Milliarden Rubel versichert, der Inhalt des Lagers für 11 Milliarden Rubel.

"Das sind natürlich die größten Verluste der letzten Zeit. Der Gesamtschaden kann selbst nach vorläufigen Angaben auf über 10 Milliarden Rubel geschätzt werden", sagte Yurgens.

Der Pressedienst von Ozon teilte RBC mit, dass sowohl die Kunden als auch die Verkäufer für die durch das Feuer zerstörten oder beschädigten Waren entschädigt werden.

Author`s name: Petr Yermilin