EU-Diplomatiechef Borrell beklagt, dass er in der westlichen Presse weniger beliebt ist als Lawrow

Der Chef der europäischen Diplomatie, Josep Borrell, beklagte sich, dass er in der westlichen Presse weniger beliebt sei als der russische Außenminister Sergej Lawrow.

"Lawrow reist nach Afrika und versucht, die Afrikaner davon zu überzeugen, dass die europäischen Sanktionen an allem Schuld sind, was passiert, <...> und die gesamte westliche Presse wiederholt dies.

Ich fahre nach Afrika, um das Gegenteil zu sagen, nämlich dass die Sanktionen nichts damit zu tun haben, und niemand greift das auf", sagte Borrell in einem Interview mit dem Radiosender Cadena SER.

Er wies auf die Tendenz hin, "dem Feind zuzuhören", und forderte verstärkte Anstrengungen, um der Verbreitung russischer Informationen entgegenzuwirken, die er als "Lügen" betrachtet.

Author`s name Petr Yermilin