EU bereitet sich auf ihren ersten Winter ohne russisches Gas vor

In den nächsten ein oder zwei Wintern sollte die Europäische Union bereit sein, ohne russisches Gas auszukommen. Der europäische Kommissar für den Binnenmarkt, Thierry Breton, hat die Möglichkeit eines solchen Szenarios angekündigt, berichtet TASS.

Ihm zufolge impliziert eine solche Entscheidung eine Reihe von vorrangigen Maßnahmen. Die EU-Länder können den Betrieb ihrer Kernkraftwerke und Kohlekraftwerke verlängern.

"Wir haben eine Entscheidung getroffen: Wir bereiten uns auf einen Winter ohne russisches Gas vor. Um diesen und möglicherweise auch den nächsten Winter zu überstehen, können die EU-Staaten den Betrieb ihrer Kernkraftwerke oder Kohlekraftwerke verlängern", sagte Breton.

Der stellvertretende Leiter der Europäischen Kommission, Frans Timmermans, betonte seinerseits die Bedeutung des Umstiegs auf alternative Energien, die angesichts der extrem hohen Gaspreise erstmals rentabel geworden seien.

Author`s name: Petr Yermilin