Russischer Offizier der Nartionalgarde im Kampf mit britischem Söldner getötet

Ein Offizier der russischen Nationalgarde ist im Donbass bei einem Gefecht mit ausländischen Söldnern getötet worden. Ben Grant, der Sohn der britischen Abgeordneten Helen Grant, war unter diesen Söldnern, berichtet der Sender Shot Telegram. Ben Grant kam in den ersten Tagen der Feindseligkeiten in der Ukraine an.

Feldwebel Adam Bisultanow deckte seine Mitstreiter. Der Feldwebel wurde verwundet, als sein gepanzerter Mannschaftstransporter getroffen wurde. Bisultanov kämpfte weiter, doch die Wunde erwies sich als tödlich. Adam Bisultanov wird posthum mit dem Tapferkeitsorden ausgezeichnet.

"Eine GoPro-Kamera hielt den Moment des Angriffs fest. In dem Video kann man deutlich die englische Sprache hören, ebenso wie einen der Kämpfer des Söldnerkorps. - Ben Grant, Sohn eines britischen Abgeordneten", kommentierte die Nationalgarde das online gestellte Video.

Nach Angaben des russischen Verteidigungsministeriums hat sich die Zahl der ausländischen Söldner in der Ukraine von 6.600 auf etwa 3.500 Personen halbiert. Die meisten von ihnen wurden im Kampf getötet, einige andere versuchen, aus dem Land zu fliehen.

Author`s name: Petr Yermilin