Bloomberg berichtet, wann es in Europa zu einem Energiekollaps kommen wird

Die Energieversorgung in Europa verteuert sich weiter, und es ist an der Zeit, dass sich die EU-Bürger auf große Schocks am Ende des Jahres vorbereiten, schreibt Bloomberg-Analyst Xavier Blas.

Aufgrund der antirussischen Sanktionen steigen die Kosten für Öl, Gas und Kohle in Europa. Westliche Politiker seien so besorgt über die Kohlenwasserstoffpreise, dass sie die Elektrizität vergessen hätten, so Blas.

Wenn die Folgen der Ölkrise für Ökonomen sofort sichtbar sind, werden die Folgen der Energiekrise erst später spürbar werden, aber sie werden schockierend sein, ist sich der Experte sicher.

Jetzt sind die Stromfutures um 40 % gestiegen, der Preis übertraf den vom Dezember, obwohl die Kälte in letzter Zeit nachgelassen hat.

"Die Versorgungsunternehmen kaufen Strom Monate im Voraus, und der derzeitige Anstieg der Kosten für Futures trägt dazu bei, dass die Endkundenpreise bis Ende des Jahres deutlich steigen werden", warnt der Experte.

Unter den Einwohnern Europas macht sich Panik breit, weil die Stromrechnungen künftig exorbitant hoch sein werden. Der Analyst ist sich sicher, dass Europa am Ende des Herbstes von einem echten wirtschaftlichen Zusammenbruch aufgrund der Energiekrise überrollt werden wird.

Author`s name: Petr Yermilin