Finnisches Parlament stimmt für den Beitritt des Landes zur NATO

Das finnische Parlament hat am Dienstag den Vorschlag für den Beitritt des Landes zur NATO unterstützt. 188 Abgeordnete stimmten dafür, acht waren gegen den Antrag auf Mitgliedschaft in der NATO.

Die Entscheidung muss von Präsident Sauli Niinistö genehmigt werden. Da sich das Staatsoberhaupt zu einem Staatsbesuch in Schweden aufhält, wird erwartet, dass dies aus der Ferne geschehen wird. Nach der Genehmigung durch den Präsidenten wird der Antrag - zusammen mit dem schwedischen - beim NATO-Hauptquartier in Brüssel eingereicht.

In einem Telefongespräch mit Niinistö am Samstag bezeichnete der russische Präsident Wladimir Putin die Abkehr Finnlands von seiner traditionellen Politik der militärischen Neutralität als falsch, da es keine Bedrohung für seine Sicherheit gebe, so der Pressedienst des Kremls.

Eine solche Änderung in der Außenpolitik der Republik könne sich negativ auf die bilateralen Beziehungen auswirken, die seit vielen Jahren im Geiste guter Nachbarschaft und partnerschaftlicher Zusammenarbeit aufgebaut wurden und für beide Seiten von Vorteil seien, betonte der Pressedienst.

Author`s name: Petr Yermilin