Bloomberg nennt die beste Weltwährung des Jahres 2022

Der russische Rubel ist seit Jahresbeginn zur besten Weltwährung aufgestiegen und hat den brasilianischen Real in der Rangliste überholt. Dies meldete Bloomberg am Donnerstag.

"Die von Russland verhängten Kapitalkontrollen haben den Rubel in diesem Jahr zur besten Weltwährung gemacht. Seit Beginn dieses Zeitraums hat der Rubel gegenüber dem Dollar um 11% aufgewertet und liegt damit über den 9%, die der brasilianische Real erreicht hat. Damit wurde der Rubel zum Spitzenreiter unter den 31 von Bloomberg beobachteten Hauptwährungen".

Bloomberg hebt hervor, dass die Stärkung der russischen Währung durch eine Reihe von Maßnahmen der Regierung ermöglicht wurde: Russland führte Kapitalverkehrskontrollen ein, verpflichtete Exporteure zum Verkauf von Fremdwährungen und überwies Zahlungen für Gasexporte in nicht befreundete Länder in Rubel. Gleichzeitig sind sich einige von Bloomberg zitierte Experten nicht sicher, ob die Stärkung des Rubels zuverlässig ist und ob sein Wechselkurs dem realen Wert entspricht.

Wie die Agentur feststellt, ist die Stärkung des Rubels vor dem Hintergrund einer speziellen Militäroperation jedoch bemerkenswert, da eine Reihe anderer Länder, die ebenfalls versuchten, den Kapitalverkehr zu kontrollieren, kein ähnliches Ergebnis erzielten.

"Die türkische Lira und der argentinische Peso haben sich noch immer nicht von ihrem Absturz erholt", so Bloomberg.

Author`s name Petr Yermilin