Tschetschenischer Kriegsveteran enthauptet im Wald gefunden

Die verstümmelte Leiche eines vermissten Einheimischen wurde in Tatarstan gefunden, berichtet Channel Five unter Berufung auf seine Quellen.

Nach Angaben des Fernsehsenders wurde die Leiche ohne Kopf und von wilden Tieren zernagt aufgefunden. Die Angehörigen des Verstorbenen konnten den Mann noch identifizieren.

Bei dem Opfer handelt es sich um einen arbeitslosen Veteranen des ersten Tschetschenienfeldzugs, der seit sechs Monaten vermisst wird. Der Mann ging in den Wald, um Pilze zu sammeln und sie anschließend zu verkaufen.

Es hieß, der Mann sei schwer alkoholabhängig gewesen und habe an Alkoholepilepsie gelitten. Ob sein Tod mit dieser Diagnose zusammenhängt, ist nicht bekannt.

Author`s name Petr Yermilin