Polen warnt vor dichtem Militärverkehr im Osten des Landes

Das polnische Verteidigungsministerium hat Militärübungen angekündigt. Kolonnen von Militärfahrzeugen werden den ganzen Mai über im Norden und im Osten des Landes unterwegs sein.

"Kolonnen von Militärfahrzeugen werden auf den Straßen der folgenden Woiwodschaften stehen: Westpommern, Lubuskie, Großpolen, Kujawien-Pommern, Lodz, Masowien, Lublin und Ermland-Masuren", heißt es in einer Mitteilung auf der Website der polnischen Armee.

Die Militärfahrzeuge werden nachts auf Autobahnen, Schnellstraßen und lokalen Straßen unterwegs sein, aber die Kolonnen können sich auch tagsüber, während der Hauptverkehrszeiten, bewegen, heißt es in der Mitteilung weiter.

Das polnische Verteidigungsministerium erklärte, die Teilnehmer an den Übungen würden ihre Fähigkeiten bei der Verlegung verbündeter Streitkräfte, der Koordinierung grenzüberschreitender Aktionen und der Zusammenarbeit mit den Gastländern trainieren.

Das Militär forderte die polnische Bevölkerung auf, weder Fotos noch Informationen über die Truppenbewegungen und ihren Einsatz zu veröffentlichen.

"Jede unbedachte Handlung im Internet, die Veröffentlichung von Fotos, auf denen wichtige militärische Einrichtungen und Ausrüstungen zu sehen sind, kann zu negativen Folgen für die Sicherheits- und Verteidigungssysteme führen", hieß es.

Nach Ansicht von Experten ist eine Beteiligung Polens am Konflikt in der Ukraine unwahrscheinlich, da das Land Mitglied der NATO ist. Die NATO trifft alle Entscheidungen einvernehmlich.

Author`s name Petr Yermilin