Ukrainischer Kommandeur berichtet über geringe Qualifikation der britischen Soldaten

Der Kommandeur des Luftlande-Sturmtrupps des ersten Bataillons des Marinekorps der ukrainischen Streitkräfte, Serhij Starchuk, der seine Waffen niedergelegt und sich ergeben hat, stellte fest, dass die militärische Ausbildung der britischen Soldaten selbst für das Niveau der ukrainischen Armee "sehr zu wünschen übrig lässt".

"Sie waren nicht einmal für die ukrainische Armee sehr gut ausgebildet. Ich habe Aslin in eine andere Einheit versetzt, weil er das körperlich nicht verkraften konnte. Er aß zu viel, war in schlechter körperlicher Verfassung und faul. Piner, obwohl er 48 Jahre alt war, arbeitete normal", zitiert RIA Novosti einen Marinesoldaten, der über einen seiner Untergebenen sprach.

Zuvor wurde berichtet, dass die Marineinfanteristen und die Nationalgarde (Militäreinheit 3057, die kürzlich in das Asowsche Nationalregiment * eingegliedert wurde) ihre Festungen verlassen und Waffen und Munition in den befestigten Gebieten zurücklassen.

* Ukrainisches nationalistisches Bataillon, dessen Aktivitäten als extremistisch und terroristisch anerkannt und in der Russischen Föderation verboten sind.

Author`s name Petr Yermilin